Fit im Job: 7 goldene Tipps für einen gesunden Berufsalltag

© Unsplash/AndreyPopov

Schnupfende Mitarbeiter, steigende Krankenstände, geschwächte Teams. Wer auf lange Sicht fit sein möchte, muss kleine Dinge verändern. Besonders als Führungskraft. Wir haben 7 Tipps für einen gesunden Berufsalltag, damit Sie und Ihr Team leistungsfähig bleiben.

Gesunde Mitarbeiter = Leistungsstarke Mitarbeiter

Auf die Gesundheit zu achten, ist besonders im Büroalltag notwendig. Denn hier geht die nötige Selbstfürsorge für einen gesunden Körper zumeist unter. Das ist belastend für Unternehmen. Denn wer nicht gesund ist, ist nicht leistungsfähig. Einzelne Krankenstände sind für Teams im besten Fall noch tragbar. Ganze Krankheitswellen, wie wir sie immer wieder erleben, sind hingegen eine starke Beeinträchtigung für Unternehmen.

Ein fittes Team ist (auch) Chefsache

Als Führungskraft haben Sie einen großen Einfluss darauf, wie gesund Ihre Mitarbeiter sind. Mit unseren Tipps können Sie Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, gesund zu bleiben. Hier sind unsere 7 goldenen Tipps für einen gesunden Berufsalltag:

1. Lang lebt wer in Bewegung bleibt

Der Mensch ist nicht dafür gemacht, stundenlang zu sitzen. Bringen Sie deshalb mehr Bewegung in Ihren Bürotag. Ihr Körper wird es Ihnen sowohl direkt als auch im Alter danken. Stehen Sie zwischen Ihren Aufgaben immer wieder mal auf und gehen Sie ein paar Meter. Schütteln Sie sich aus oder machen Sie leichte Dehnübungen. Das bringt Lockerung und Entspannung für Körper UND Geist!

Praxis-Übung: Im Artikel “Bürogymnastik: 9 Übungen für mehr Bewegung im Büro” von der Medzinredakteuerin Silke Schwertel finden Sie einige Übungen, die sich ganz leicht sogar im Sitzen machen lassen.

2. Frische Luft – der gratis Gesundheitsboost

Lüften Sie den Büroraum jede Stunde. Denn frische Luft schützt nicht nur vor Krankheiten. Durch den neuen Sauerstoff steigt die Konzentration und Sie und Ihr Team werden wieder wacher.

3. Ausreichend Flüssigkeit für mehr Leistung

… genaugenommen mindestens 1,5l Wasser pro Tag. Denn wer nicht ausreichend trinkt, hat eine verringerte Leistungsfähigkeit. Das bedeutet einerseits, dass Sie im jeweiligen Moment weniger leisten können. Andererseits kann das auch langfristige Folgen auf den gesamten Körpermechanismus und somit auf Ihre Gesundheit haben.

Daumen-Regel: 2,5l Wasser pro Tag für Erwachsene. Je nach Anstrengung, Alter und Körpergewicht (30-40ml Wasser/Kilogramm) kann das variieren.

4. Gesund Essen – der Leistungstreibstoff

Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O für unsere Gesundheit. Immerhin ist Essen der Leistungstreibstoff für den Körper. Als Chef können Sie dabei unterstützen. Sorgen Sie zum Beispiel dafür, dass es gesunde Snacks für Ihre Mitarbeiter gibt.

5. Durchatmen bringt’s

… das bringt den Kreislauf in Schwung, erhöht die Konzentration und reduziert Stress. Atmen Sie also immer wieder tief durch die Nase ein und durch den Mund aus. Seufzen Sie auch gerne mehr! Das entspannt den Körper.

Atem-Übung: Eine einfache Übung zur Beruhigung des Nervensystems ist die 4-4-4-4 Atmung. Hierbei werden 4 Sekunden eingeatmet – 4 Sekunden die Luft angehalten – 4 Sekunden ausgeatmet – 4 Sekunden die Luft angehalten. Nach 10 Durchgängen werden Sie die Entspannung im Körper bereits spüren.

6. Einen gesunden Berufsalltag dank Emotionsregulation

Im Berufsalltag erleben wir häufig Stress, Druck, Angst oder Anspannung. Negative Gefühle belasten das Immunsystem und brauchen viel Energie. Deshalb ist es wichtig zu lernen, mit diesen Gefühlen umzugehen und den Körper in einen entspannten Zustand zu führen.

Vertiefung: Lesen Sie in unserem Artikel “xxxxx” wie Sie Ängste bei Ihren Mitarbeitern erkennen und damit umgehen können.

7. Gesund erholt in den nächsten Moment

Und zu guter Letzt: Erholen Sie sich! Achten Sie im Arbeitsalltag darauf, dass Sie ausreichend Pausenhttps://www.runddenker.at/blog/pausen-erhoehen-die-leistungsfaehigkeit.html einlegen. Manchmal reichen schon 5 Minuten, um durchzuatmen und neue Energie zu tanken. Aber auch außerhalb der Bürozeiten sollten Sie sich um Erholung kümmern. Ausreichend Schlaf, Spaziergänge im Grünen, gesunde Beziehungen und Bettruhe, wenn Sie krank sind, …

Kommunizieren Sie Gesundheit

Fragen Sie sich nun, wie Sie das umsetzen sollen? Geben Sie die Tipps ganz einfach an Ihr Team weiter.

Direkt: Versenden Sie die Liste per Mail und hängen Sie sie im Büro gut sichtbar auf. Sie können die Tipps auch im nächsten Teammeeting besprechen. Vielleicht haben Ihre Mitarbeiter noch weitere Ideen?


Indirekt: Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, indem Sie die Tipps selbst umsetzen und vorleben. Damit integrieren Sie Gesundheit in Ihren Führungsstil.

Fazit: Gesundheit als Teamsport

Wenn Sie ein leistungsstarkes Team wollen, müssen Sie als Chef “Gesundheit” kultivieren. Machen Sie einen gesunden Lebensstil zum Teamsport! Werden Sie dabei gerne auch kreativ. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Brainstorming beim Treppensteigen?

Seminar-Tipp: Souverän als Führungskraft

In unserem 1-tägigen Seminar „Souverän führen durch Authentizität“ erfahren Sie, wie Sie Ihren ganz persönlichen Führungsstil entwickeln und einsetzen können, damit Sie Ihre gewünschten Ergebnisse erzielen.

Neuigkeiten, Beiträge, Angebote und Aktionen für junge (und junggebliebene) Führungskräfte landen direkt in Ihrer Mailbox:

Zum Newsletter anmelden