So einfach werden Sie Gast-Blogger

Wir freuen uns über jeden Gast-Artikel, den Sie auf unserem Blog veröffentlichen wollen. Damit wir alle – also unsere Leser, Sie und wir – einen Nutzen davon haben, gelten für die geplanten Beiträge lediglich ein paar Regeln.

Bevor Sie sich also ans Schreiben machen, lesen Sie bitte die folgenden Punkte durch. Sind alle Kriterien erfüllt, dann steht einer Veröffentlichung nichts mehr im Wege.

Worauf sollten Sie achten?

Passender, interessanter Inhalt

Das Wichtigste ist, dass Ihr Beitrag zum Thema unseres Blogs passt und den Lesern einen klaren Nutzen bietet – also neue, wertvolle, relevante Information rund um das Thema Führung. Klarerweise sollte der Inhalt aus Ihrem Fachgebiet kommen, auf dem Sie gewissermaßen Experte sind.

Folgende Inhalte werden besonders gern gelesen:

  • Neuigkeiten
  • aktuelle Themen oder Trends
  • Erfahrungsberichte
  • Best Practices oder Fallbeispiele
  • Studien und Umfrageergebnisse
  • Praktische Tipps und Tricks
  • Leitfäden oder „Goldene Regeln“

Sie haben einen Artikel, der für unsere Leser interessant ist? Wir freuen uns darauf!

Formale Kriterien

  • Titel: max. 60 Zeichen (inkl. Leerzeichen); wählen Sie einen sprechenden Titel, der klar sagt, worum es geht
  • Inhalt: je nach Thema ca. 1.500 – 5.000 Zeichen; wählen Sie einen Einstieg, der in sich schlüssig ist und zum Weiterlesen anregt (ca. 300 – 500 Zeichen); strukturieren Sie Ihren Text und verwenden Sie Zwischenüberschriften sowie Aufzählungen (das erhöht die Lesbarkeit)
  • Bilder: stellen Sie ein Titelbild zur Verfügung (Breite 560 px, Höhe 300 px, Format jpg, gif oder png); gerne können Sie auch weitere Bilder im Inhalt vorsehen; für alle Bilder ist anzugeben, welcher Bildnachweis hinterlegt werden soll; wichtig: Sie müssen für alle Bilder die entsprechenden Rechte besitzen (dafür garantieren Sie), da Sie im Falle einer Veröffentlichung die Nutzungsrechte für die Verwendung im Blog an runddenker übertragen.
  • Zitate: müssen als solche gekennzeichnet werden (Quellenangabe); direkte Zitate sind zusätzlich mit Anführungszeichen auszuweisen
  • Übermittlung: Artikel als Word-Datei (doc bzw. docx) oder direkt in einer E-Mail; Bilder im Format jpg, gif oder png
  • Exklusivität (!): der Artikel muss neu bzw. „einzigartig“ sein und darf nicht irgendwo anders im Internet veröffentlicht worden sein
  • Werbung: in Form der Autoren-Info und eines Links am Ende der Seite erlaubt

Die endgültige Entscheidung, was im Blog erscheint, liegt klarerweise bei runddenker. Wir behalten uns vor, Artikel auch abzulehnen, wenn Sie z.B. gegen die guten Sitten verstoßen, es sich um reine Werbung handelt oder keinen klaren Mehrwert für unsere Leser bietet.

Tipp: Sprechen Sie darüber

Sie können die Verbreitung Ihres Beitrags nach der Veröffentlichung selbst unterstützen. Verweisen Sie darauf auf Ihrer Website, vielleicht in Ihrem eigenen Blog oder in Ihrem Newsletter bzw. in Mailings. Denken Sie auch daran, den Artikel in sozialen Netzwerken – wie z.B. Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn etc. – zu teilen bzw. zu empfehlen.